FANDOM


André Helf (* 1966 in Essen) ist ein deutscher Manager und Aufsichtsratsvorsitzender[1] von Rot-Weiss Essen.

Leben Bearbeiten

Nach dem Abitur und einer Ausbildung zum Speditionskaufmann studierte Helf Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. An der Universität Bremen wurde er 2004 mit seiner Dissertation Entscheidungsorientiertes Speditionsmarketing - dargestellt am Beispiel des Marktes für Gefahrgut-Logistik (Verlag Dr. H.H.Driesen, Taunusstein 2005, ISBN 3-936328-32-3) zum Dr. rer. pol. promoviert.

Helf war von 1989 bis 1994 für die CDU Mitglied des Rates der Stadt Borken und von 1994 bis 1999 Mitglied des Kreistages des Kreis Borken.

Von 1999 bis 2013 war er Mitgründer und Geschäftsführer der Excellent Business Center Gruppe, die er im Jahr 2013 an Regus verkaufte[2]. Seit 2016 ist Helf CEO der international tätigen Collection Business Center[3] Gruppe.

André Helf ist seit Dezember 2012 Aufsichtsratsmitglied[4] des Fußballregionalligisten Rot-Weiss Essen, dessen Aufsichtsratsvorsitzender er im Juni 2016 [5] übernahm.

André Helf ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1.  Dr. André Helf - Trainerprofil. (https://www.transfermarkt.de/dr-andre-helf/profil/trainer/27158).
  2. [1]
  3. Vita: Geschäftsführung | COLLECTION Business Center. Abgerufen am 8. Mai 2018 (deutsch).
  4.  Pascal Hesse: Schöneweiß und Helf neu im Aufsichtsrat. (https://www.derwesten.de/staedte/essen/schoeneweiss-und-helf-neu-im-aufsichtsrat-id7411195.html).
  5.  RevierSport, Essen, Germany: RWE: Drei Fragen an den neuen Aufsichtsratsboss Helf. In: RevierSport online. (http://www.reviersport.de/333370---rwe-drei-fragen-neuen-aufsichtsratsboss-helf.html).


Vorlage:Personendaten

Vorlage:WP