FANDOM


Sebastian Freitag (* 28. November 1964 in Essen) ist ein deutscher Finanzmanager.

Leben Bearbeiten

Nach seinem Abitur und Ableistung des Wehrdienstes studierte Freitag Fertigungstechnik und Betriebswirtschaftslehre in Stuttgart sowie Wirtschaftswissenschaften in St. Gallen und graduierte mit einem BA in Economics an der Stanford University (1990). Von der Harvard Business School erhielt er seinen Master of Business Administration (MBA) mit Auszeichnung (1994).

Seit 1990 arbeitete er bei der Unternehmensberatung McKinsey (San Francisco, Berlin), wo er sich vorrangig Finanz- und Strategiethemen widmete. Von 1997 bis 2002 war er bei der Investment Bank Lazard (New York, Paris) tätig, zuletzt als Deutschlandchef in Frankfurt am Main.

Er ist einer der Geschäftsführer der Frankfurter Investmentbanking-Gesellschaft Freitag & Co.[1][2]

Freitag ist Mitglied des World Economic Forum, Davos, des Hessischen Kreises e. V., der "Atlantik-Brücke" und der Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft.

Einzelnachweis Bearbeiten

  1. Interview Handelsblatt: „Geholfen wird nur schlechten Unternehmen“
  2. „Für Freitag & Co ist Financial Restructuring die Königsdisziplin“


Vorlage:Personendaten